www.BuntesWeb.de
www.BuntesWeb.de - Wissenschaft & Wissenswertes
 
 

Das Bier-Lexikon

Bierflasche - Flaschenbier

Grundsätzliches über Getränkeflaschen

Wenn Sie sich ausgiebig damit befassen wollen, was genau eine Flasche ist und wozu man sie verwendet, dann müssen Sie unbedingt mal bei Wikipedia nachlesen. Hier nur so viel:

Nach modernem Verständnis besteht eine Getränkeflasche aus Glas oder Kunststoff (z.B. PET). Ganz typisch für sie ist ihre schlanke Form, die sich nach oben zur Öffnung hin noch stark verjüngt - zum sprichwörtlichen Flaschenhals.

Die Bierflasche

personalisierte_biere : 200x300 Im Mittelalter hat man Bier lieber in Fässern gelagert und transportiert. Die moderne Bierindustrie bevorzugt die direkte Abfüllung in Flaschen. Viele Bierliebhaber empfinden Fassbier aber als schmackhafter und sind daher gern bereit, einen kleinen Aufpreis dafür zu bezahlen. Somit wird Bier auch noch immer in Fässer abgefüllt. Den Hauptanteil am Biermarkt und auch beim internationalen Handel (Import/Export) stellt aber Bier in Flaschen und Dosen dar.

Flaschengrößen

Die bei uns meistverbreiteten Füllmengen bzw. Flaschengrößen sind ein Drittel Liter (0,33l) für Pilsener und Halbliter-Flaschen (0,5l) für Exportbier und Weizenbier. Das sind Standardgrößen und so passt der Inhalt einer Flasche immer auch genau in das entsprechende Bierglas.

Kleinere Fläschchen zu 0,2 Liter beispielsweise findet man allenfalls bei speziellen Marken, die man üblicherweise auch in einem entsprechend kleinen Glas trinkt. Hier könnten evtl. manche rheinische Altbiere bzw. Kölsch in Frage kommen, die aber normalerweise auch im Format 0,33 oder 0,5 daherkommen.

Größere Flaschen (1 oder 3 Liter) sind bei einigen Brauereien (meist kleine Privatbrauereien) als Sondergrößen erhältlich und machen Sinn als besonderes Geschenk oder als Partygag, insbesondere in Verbindung mit einem speziellen Etikett...

Braune Flaschen, grüne Flaschen

Internationale Biere - Internationale BierflaschenIn Fachkreisen wird die Bierflasche an sich auch gern als Brownsche Röhre bezeichnet. Warum? . Ganz einfach, weil Bierflaschen aus dunklem, idealerweise also braunem Glas bestehen. Und das ist so, weil Bier neben dem Luftsauerstoff auch recht empfindlich auf Licht reagiert.

Wissenschaftlich erklärt sich das durch eine chemisch-organische Reaktion der Bitterstoffe, welche durch UV-A-Strahlung ausgelöst wird und wodurch übel riechende und ebenso schmeckende Schwefelverbindungen entstehen. In einer WDR-Sendung aus der Reihe "Quarks und Co" wurde dieser Effekt mal näher beleuchtet und der Chemikalie ein Name gegeben: "Methyl-Buten-Mercaptan". Da ich sonst gar nichts über diesen Stoff in Erfahrung bringen konnte, habe ich nach ähnlich benannten Stoffe recherchiert und stieß vor allem auf die Verbindung "Methyl-Mercaptan", welche für alle mögliche Duftnoten von Knoblauch über Mundgeruch bis hin zu Spargelpipi zuständig sein soll. Nach eigenem Empfinden schmeckt ein Bier nach intensiver Sonnenbestrahlung etwa so, als hätte jemand es mit einen kleinen Tropfen Benzin versetzt. Wissenschaftlich belegbar ist auch die Tatsache, dass braunes Glas die UV-A-Strahlung am besten blockiert, Grünglas schützt weniger gut und Weißglas taugt als UV-Blocker gar nichts.

Braune Flaschen sind also die logische Maßnahme zum Schutz des lichtempfindlichen Bieres. Warum füllen einige bekannte Brauereien ihr Bier in grüne Flaschen? Hier kann man sagen, dass Grünglas ja auch einen gewissen Lichtschutz gewährt und man allgemein keine negativen Erfahrungen damit gemacht hat. Also kann sich der Bierhersteller von anderen Marken etwas absetzen, in dem er konsequent auf die Farbe grün setzt. Allgemein sollte man Bier in grünen Flaschen nicht zu lange dem Tageslicht aussetzen und auch nicht in hell beleuchteten Räumen lagern. Dann gibt es keine Probleme.

Gibt es auch Bier in weißen Flachen? - Ja, als Sonderabfüllung oder wenn die Brauerei keine andere Wahl hatte. Sie sollten solches Bier mit Vorsicht genießen. Es muss unbedingt (schon im Laden) kühl und dunkel gelagert werden. Am besten lagern Sie es überhaupt nicht, sondern trinken es aus, falls und so lange es noch genießbar ist.

Warum sind Trinkgläser nicht braun? - Weil man Bier nicht im Trinkglas lagert, sondern es zügig austrinkt. Der chemische Vorgang, welcher den Biergeschmack negativ beeinflusst, benötigt schon einige Minuten (bei vollem Sonnenlicht) bis Stunden (im Schummerlicht der Kneipe). Wer stundenlang an einem Maß Bier herumnuckelt, sollte sich ein schattiges Plätzchen suchen und einen Tonkrug mit Deckel verwenden...

 



Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.