www.BuntesWeb.de
www.BuntesWeb.de - Wissenschaft & Wissenswertes
 
 

Das Bier-Lexikon

Ägypten

Ägypten ist das Land am Nil, gelegen am Nordostzipfel Afrikas, wo der Nil in das Mittelmeer mündet. Daran hat sich seit den 6000 Jahren, in denen sich die Menschen im fruchtbaren Nilgebiet niederließen nicht viel geändert. Frühe Königreiche konzentrierten sich vielleicht mehr auf die Gebiete nahe beim Nil, während heute das westliche Wüstengebiet und im Osten die Sinai-Halbinsel zu Ägypten gehören. Bekannt ist Ägypten vor allem durch den Bau der Pyramiden und die Entwicklung einer der ersten Schriften auf der Welt (die Hieroglyphen). Heute ist Ägypten ein beliebtes Urlaubsziel.

Babylon 1800 v.Chr.Hier im Bier-Lexikon hat Ägypten einen Ehrenplatz, weil dieses Land wohl auf die längste Biergeschichte zurückblickt und bei ihnen - zumindest im alten Ägypten - das Bier eine außerordentlich große Rolle spielte. Sie hatten auch Kontakt zu den Babyloniern und importierten von ihnen das erste Lagerbier.
 
Bild links zeigt Ausdehnung und Lage Babylons und Ägyptens zu König Hammurabis Zeiten, ca. 1800 v.Chr. Teile davon entstammen der Karte von Mesopotamien.

Ich stelle mal die Theorie auf, dass die Ägypter der alten Naquada-Kultur vor ca. 6000 Jahren, also ungefähr zur selben Zeit wie die Mesopotamier ebenfalls den Effekt der Gärung entdeckten und daraus ihr Bier entwickelten. Jedensfalls haben die Ägypter das Bier immer weiter entwickelt und mit allerlei Zugaben, wie z.B. Datteln gearbeitet, um den Geschmack zu verfeinern.

Zeitgleich wurden auch die alten Schriftzeichen der Ägypter - die Hieroglyphen weiterentwickelt. Natürlich gab es auch Schriftzeichen für Bier und alles, was damit zu tun hatte.

Beispiel für oft verwendete Bier-Hieroglyphen

Hieroglyph: henket - das Bier <=  dies heißt "henket" - also Bier !

Hieroglyph: afti - der Brauer und hier sieht man den Brauer - "afty" bei der Arbeit

(Abbildungen nachgezeichnet von Jörg Wischnewski. Zuerst gesehen bei WDR "Quarks und Co."

Die Sendung aus der Reihe "Quarks und Co." wurde am 24.09.1996 ausgestrahlt. Daher findet man auf der Webseite des WDR nur noch das Archivmaterial im PDF-Format. Verwenden Sie die Suche unter www.wdr.de/tv/home/suche.jsp und geben Sie als Suchbegriff folgendes ein: Bier der Pharaonen

Die Quarks und Co Autoren haben damals schon die Webseite www.bier.de lobend erwähnt. Dort können Sie u.a. noch die Originalinhalte der damaligen WDR-Webseiten anschauen: www.bier.de/bier-wissen/quarks-und-co/editorial.php

Man fand sehr viele Hieroglyphen, die sich mit Bier befassen. Kein Wunder, denn Bier war den alten Ägyptern ungefähr genau so wichtig wie Brot. Es ist aber oft nicht so einfach, die Zeichen richtig zu interpretieren. Es handelt sich nämlich manchmal auch um einen Mischmasch aus rein bildlichen Wortsymbolen und ebensolchen Symbolen, die aber einen Laut - also im Prinzip einen Buchstaben oder eine Silbe bedeuten. Der Halbkreis beispielsweise kommt in beiden oben gezeigten Hieroglyphen vor. Er hätte bildlich die Bedeutung "Brot". Er steht aber hier lediglich für den Buchstaben "T". Die Buchstaben H-K-T ergeben das Wort HENKET. Das Gefäß dahinter ist ein reines Bildsymbol, welches die Bedeutung des Wortes noch einmal klar festlegt. Genau so ist es beim Brauer. Der Arm ist ein A. Daunter folgt das F. Nun noch T-Y , fertig ist AFTY, der anschließend noch einmal bildlich dargestellte Brauer. Die Bildliche Darstellung nennt man übrigens "Determinativ". Das muss an dieser Stelle aber genügen. Wenn Sie mehr über Hieroglyphen wissen möchten, dann empfehle ich die Lektüre eines entsprechenden Buches.

Kommen wir zurück zum Bier in Ägypten:

Obwohl die Menschen in Ägypten heute größtenteils Moslems sind und damit alkoholische Getränke einschließlich Bier nur noch einen sehr geringen Stellenwert haben, wird durchaus noch ein recht gutes Bier gebraut. Dem echten Bierkenner wird natürlich auffallen, dass es ganz und gar nicht wie unser heimisches Bier schmeckt - das wäre ja auch langweilig. Die bekannteste Biermarke heißt "Stella". Dieses Wort ist in Ägypten quasi gleichbedeutend mit "Bier". Hergestellt wird es vom mit Abstand größten Getränkehersteller dort, nämlich der Al Ahram Beverages Company (ABC). Diese hat vor einigen Jahren die Sakkara-Brauerei geschluckt und wurde ihrerseits im September 2009 von der international tätigen, niederländischen "Heineken" Brauerei gekauft. Wenn Sie also in Ägypten ein Stella, Sakara oder Meister trinken, dann stammt es von der hiesigen Großbrauerei "ABC". Wenn Sie meinen, Sie mögen kein ägyptisches Bier, dann trinken Sie vielleicht lieber das "Heineken". Das kommt ebenfalls frisch aus Kairo. Praktisch, nicht wahr?

Ganz so wie es in Ägypten üblich ist, stellt Al Ahram nicht nur Bier her, sondern auch Wein und andere Spirituosen. Die ägyptischen Biere sind in der Regel nur leichte Lager-Bierchen. Es gibt aber auch ein Starkbier: "Meister Max".

Aber vorsicht! Sonst ergeht es Ihnen wie mir einst im Urlaub 2002, nach 3 Bier bei 40 Grad im Schatten (wenn da bloß etwas Schatten gewesen wäre..):

Sphinx - nach 3 ägyptischen Bierchen
Foto: Jörg Wischnewski, Gizeh 2002

Wer absolut nicht auf "ausländische" Biere steht, der wird sich vielleicht freuen, wenn er als Ägyptentourist das Luxor Bier probiert. Das schmeckt ganz entfernt schon wie zu Hause - ok, nicht wirklich. Aber es gibt sogar ein Luxor Weizen für die Weißbierliebhaber. Und das hängt zusammen mit einem kleinen Stückchen der ägyptischen Brauereigeschichte. Genauer gesagt mit der Sakkara-Brauerei, die wie oben schon erwähnt ja von ABC aufgekauft wurde.

luxor-bierDort arbeitete ein deutschstämmiger Braumeister und stellte in deutscher Lizenz das ägyptische Löwenbräu her. ABC war von den Umsätzen dieser Biersorte nicht überzeugt und gab sie daher auf. Der deutsche Braumeister und viele seiner ägyptischen Arbeitskollegen kamen in der neu gegründeten "Egyptian International Beverages Co" in El Gouna unter. Dort wird seit 2005 die Bier-Marke "Luxor" gebraut. Abgesehen vom Wasser, das man einer nahen Oase entnimmt, werden alle Zutaten importiert. Somit ist das Luxor kein echtes ägyptisches Bier mehr. Ein deutsches Bier ist es aber ganz sicher auch nicht.

 


Weitere Einzelheiten über Ägypten, die Babylonier und den Ursprung des Bieres im Zweistromland finden Sie in der Biergeschichte.

Weitere Weblinks


Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.