www.BuntesWeb.de
www.BuntesWeb.de - Kalender
 
 

19.11.2017 : Volkstrauertag

In Deutschland gibt es den Volkstrauertag, welcher an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft in aller Welt (einschließlich unserer eigenen Kriegs- und Naziopfer) erinnern soll. Es handelt sich zwar um keinen kirchlichen - sondern um einen staatlichen Gedenktag, aber trotzdem nennt man ihn einen "Stillen Tag", d.h. man soll an diesem Tage nicht laut feiern und musizieren. Der Termin ist angelehnt an die Weihnachtszeit, genauer gesagt begeht man den Volkstrauertag am Sonntag, zwei Wochen vor dem ersten Advent.

Ursprünglich (im Jahre 1919) wurde der deutsche Volkstrauertag vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge angeregt. Und zwar als Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten des 1. Weltkrieges. So wurde später (im Jahre 1926) der Volkstrauertag eingeführt. Zunächst noch mit einem anderen Termi. So fanden jährlich Gedenkfeiern für die deutschen Gefallenen des Ersten Weltkriegs statt.

In der darauf folgenden "Weimarer Republik" fand sich nicht die Zeit, den Volkstrauertag in den GEsetzen zu verankern. Die Nationalsozialisten hingegen übernahmen den Volkstrauertag und machten daraus einen Heldengedenktag. Als solcher wurde er zum staatlichen Feiertag und der Termin wurde unabhängig vom christlichen Kalender auf den Sonntag vor oder am 16.März gelegt. So fanden die Heldengedenktage von 1934 bis 1945 statt.

Nach Kriegsende ( im Jahre 1948) wurde der Volkstrauertag wieder nach seiner alten Tradition eingeführt - also als Gedenktag für die Gefallenen der Weltkriege. In der DDR hingegen wurde ein "Internationaler Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg“ eingeführt.

Im Jahre 1950 inBonn fand wieder die erste zentrale Veranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Bundestag statt statt. Um sich vom Heldengedenktag der Nazis abzugrenzen wurde der Volkstrauertag 1952 an das Ende des Kirchenjahres verlegt. Gedacht wird der Toten zweier Kriege sowohl an den Fronten als auch in der Heimat. Zudem denkt man auch an die Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

Am Volkstrauertag ist es üblich, dass eine zentrale Gedenkstunde im Deutschen Bundestag stattfindet und unser Bundespräsidenten eine Rede hält. Zur musikalischen Untermalung gehört das Spielen der Nationalhymne sowie des Liedes "Der gute Kamerad". Das ganze wird im Fernsehen übertragen. Am 18.11.2012 beispielsweise vom ZDF (nachmittags um 16 Uhr). Zudem gibt es Gedenkstunden auf Bundesländer-Ebene und lokale Gedenkstunden und Kranzniederlegungen vielerorts.


Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.