www.BuntesWeb.de
www.BuntesWeb.de - Kalender
 
 

November

Wie schon September und Oktober, so verdankt auch der Monat November seinen Namen der Monatszählung im alten römischen Kalender. Aus der lateinischen Zahl "novem" (9) ergab sich der Monatsname "November". Nach der Umstellung des römischen Kalenders auf einen Jahresanfang mit dem Januar verschob sich dieser auf Platz 11. Den Namen behielt man aber bei.

Altdeutsche bzw. germanische Bezeichnungen für November sind: "Nebelung", "Nebelmond", "Windmond", "Wintermond".

Anfang November können sich ggf. noch Hochdruckgebiete über Europa halten und sorgen für den sog. "Nachsommer". Das bedeutet dann Sonnenschein, aber das bringt tagsüber auch nur noch maximal 10 Grad. In den klaren Nächten kühlt es dafür empfindlich ab! Ansonsten ist der November ist ein nasskalter Herbstmonat mit winterlichen Tendenzen. Die Bäume werfen ihre letzten Blätter ab. Das ganze ergibt ein ziemlich tristes und farbloses Bild.

Erfreulich: Es ist wieder Zeit für den Grünkohl! Heutzutage wird der Grünkohl ja oft schon im Oktober geerntet. Hat es noch keinen Frost gegeben, dann bekommt der Grünkohl (oder Braunkohl) die notwendige Abkühlung eben im Gefrierhaus. Inzwischen soll es ja auch Grünkohlzüchtungen geben, die ohne den Gefreierschock genießbar sind. Das Grünkohlessen findet traditionell aber in der kalten Jahreszeit statt, also nachdem es den ersten Frost gab. Anlässlich sog. "Kohlwanderungen" bzw. "Kohlfahrten" (hier im Cloppenburger Land gern mit dem Fahrrad) kehrt man in die Wirtshäuser ein und bekommt dort das Nationalgericht "Braunkohl mit Pinkel" serviert. LECKER!
 

Bauernregeln für den November

Ob der Kohl jetzt noch seinen Frost bekommt, ist wie oben erwähnt ja heutzutage nebensächlich. Also beschäftigen sich die Bauernregeln des November auch eher mit der Winter-Prognose. Außerdem spiegelt sich darin die Erfahrung wider, dass ein früher Winter auch ein frühes Ende haben wird und umgekehrt wenn es im November noch zu warm ist, dann verlegt sich der Winter sehr wahrscheinlich nach hinten und dauert im Extremfall sogar bis über den April hinaus.

Den Bauernregeln nach aber absolut unerwünscht ist ein total verregneter November (angekündigt durch intensives Morgenrot), aber auch ein komplett trockener, klarer bzw. trocken-kalter November (schlecht fürs nächste Jahr). Was bleibt dann eigentlich noch übrig? Ein nass-kalter November - also dann Schnee statt Regen? Aber nicht vor dem 11.11., da zu frühes Eis ja den Januar verregnet... Egal, man kann das Wetter ja eh nicht steuern, also kommt es wie es kommt. Und der November ist in der Regel bei uns ein unangenehmer, trüber Monat.

  • Wenn der Winter vor Allerheiligen (1.11.) nicht kommt, kommt er nicht vor Martini (11.11.)
  • November Morgenrot mit langem Regen droht.
  • Hat der Hase ein dickes Fell, wird der Winter ein harter Gesell.
  • Friert im November zeitig das Wasser, wird’s im Januar um so nasser.
  • Wie der Tag zu Kathrein (25.11.), wird der nächste Februar sein.
  • Blühen im November die Bäume auf's neu', währet der Winter bis zum Mai.
  • November trocken und klar, gibt wenig Segen für's nächste Jahr.
     

Besondere Tage im November

Achtung, im Dezember läuft wieder der Contdown - haben Sie schon einen Adventskalender?

Adventskalender besorgt man rechtzeitig vor dem Dezember. Die dunklenHerbstabende im November sind daher genau die richtige Zeit, um einen schönen Adventskalender zu basteln. Dabei muss man sich überhaupt nicht an das Vorbild des üblichen Türchen-Kalenders mit Schokoladeninhalt halten. Es geht doch nur darum, dass man die Tage bis zum 24. Dezember auf angenehme Weise zählt. Ob Sie also eine kleine Tür öffnen, oder an einer Schublade ziehen, oder ob Sie ein kleines Päckchen öffnen, welches an einem Bügel hängt... der Phantasie des Kalenderbastlers sind keine Grenzen gesetzt. So manche begnügt sich bereits mit einem virtuellen Adventskalender irgendwo im Web oder auf der eigenen Homepage.

Natürlich haben sich auch die professionellen Adventskalender-Hersteller wieder etwas einfallen lassen. Man kann ganz tolle Exemplare kaufen. Die Schnäppchenjäger sollten nur darauf achten, dass evtl. essbarar Inhalt eines Ein-Euro-Adventskalenders wirklich noch genießbar ist bzw. das enthaltene Billigspielzeug sich nicht nur als Schund sondern gar als Giftmüll erweist.


Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.