www.BuntesWeb.de
www.BuntesWeb.de - Kalender
 
 

24. Juni : Johannistag - Geburtstag Johannes d. Täufer

Am Johannistag (auch Johanni, Johannestag) feiern oder gedenken wir Christen den Geburtstag von Johannes dem Täufer.

Angesichts der besonderen Bedeutung dieses Heiligen ist dies ein Hochfest für die katholische Kirche. Üblicherweise wird in den katholischen Gemeinden in der Nacht zum 24. Juni das Johannisfeuer entzündet, welches aber auch als Sonnenwendfeuer bezeichnet wird, was wiederum auf heidnische Traditionen zurückzuführen ist und böse Geister und Dämonen fern halten soll. Aber auch die Christen kennen ja das Feuer als Symbol für Jesus und seinen Quasivorgänger Johannes, d. Täufer. Vor allem wenn das Feuer von hoch oben auf einem Berg leuchtet, symbolisiert es gleichzeitig die Sonne und unseren Heiland.

Abhängig von der Region, in der man wohnt, gibt es noch einige andere unterschiedliche Bräuche, mit denen der Sommeranfang bzw. die Sommersonnenwende bzw auch Mitsommer gefeiert wird und die sich an alten germanischen bzw, nordischen Riten orientieren. Im allgemeinen hält man sich dabei an den astronomischen Sommerbeginn, also an den Tag der Sommersonnenwende.

Der Johannistag gilt auch als sog. "Los-Tag" für die Landwirte. Für sie beginnt nun die Erntezeit. Allerdings können sich die Bauern dabei nicht nach dem Kalender richten, sondern vielmehr nach dem phänologischen Sommeranfang. Durch die Beobachtung bestimmter Pflanzen und deren Blühzeit wissen sie, wann es Zeit wird. Doch sind diese Pflanzen oft nach dem Johannistag benannt. Beispielsweise: das Johanniskraut.




29. Juni : "Peter und Paul" - Todestag der Apostel Petrus und Paulus

Dieser Gedenktag ist ziemlich in Vergessenheit geraten Ich möchte ihn zumindest am Rande erwähnen, wenn ich ihm schon keine eigene Seite im BuntesWeb-Kalender widme.

Simon Petrus und Paulus von Tarsus gelten als Mitbegründer unserer christlichen Kirche - sozusagen als Kirchenväter. Ihren Todestag hat die ursprüngliche (katholische) Kirche zum Hochfeiertag ernannt. Doch wurde dieser vor allem durch eine Anordnung des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm III. zum Ende des 18. Jahrhunderts bei uns abgeschafft.

Heute feiert man dieses Fest nur noch in Bayern und Österreich (so richtig mit Peterlfeuer und Gedenkgottesdienst). Aber auch hier ist Peter und Paul kein gesetzlicher Feiertag mehr.

Noch etwas mehr darüber können Sie gern bei Wikipedia nachlesen:

 


Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.