www.BuntesWeb.de
www.BuntesWeb.de - Kalender
 
 

01.11.: Allerheiligen

Da man nicht jedem Heiligen einen eigenen Feiertag widmen kann und auch derer gedenken will, die nicht offiziell heilig gesprochen wurden, führte die christliche Kirche (sehr wahrscheinlich Papst Gregor III.) einen allgemeinen Gedenktag für alle Heiligen ein. Papst Gregor IV. legte das Fest dann im Jahre 835 für die gesamte Westkirche auf den 1. November. Kaiser Ludwig der Fromme führte das Fest in Frankreich und in Deutschland ein.

An diesem Tage feiern die Christen in aller Stille den Omnium Sanctorum - Allerheiligen. Für die römisch-katholische Kirche ist dies ein Hochfeiertag. In katholisch geprägten Bundesländern ist Allerheiligen ein gesetzlicher und stiller Feiertag (inklusive Tanzverbot). Die evangelische Kirche begeht Allerheiligen etwas zurückhaltender, da sie keine Heiligenverehrung praktiziert. In protestantisch geprägten Bundesländern muss dann allerdings auch gearbeitet werden. So kommt es, dass dieser Tag wohl in ganz Deutschland mehr oder weniger gefeiert wird. Im Westfälischen denkt man am 1. November aber eher die Soester Allerheiligenkirmes -und die ist alles andere als still. Wesentlich mehr Beachtung als Allerheiligen findet inzwischen wohl der Abend vor Allerheiligen - nämlich "Halloween". An den Sinn von Allerheiligen wird daher jährlich in den Predigten erinnert, damit dieser Gedenktag am Ende nicht total in Vergessenheit gerät.

In der Festmesse wird aus der Offenbarung des Johannes und aus der Bergpredigt gelesen. Im Gottesdienst wird der Menschen gedacht, an die sich die Lebenden vielleicht nicht erinnern, aber die doch heilige im Angesicht Gottes sind. Üblicherweise ehrt man an Allerheiligen nicht die bekannten Heiligen (die haben ja alle ihren eigenen Ehrentag), sondern denkt an alle guten Christen, die durch ihre Religiosität und ihre ethische Reinheit besonderers nahe zu Gott stehen bzw. standen. Bei der Gelegenheit besucht man auch die Gräber der Verstorbenen.
 

Informative Weblinks

 


Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.