www.BuntesWeb.de
Jörg Wischnewski - Internetservices
 
 

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Stand: 20.06.2015

Jörg Wischnewski - Internetservices

Im Folgenden ist oft die Rede von "Der Kunde" oder "Der Auftraggeber" oder "Der Leser" ....
Wir wollen klar stellen, dass immer sowohl weibliche als auch männliche Personen gemeint sind. Die einfache Wahl der zumeist männlichen Form soll keine Respektlosigkeit gegenüber der werten Kundin und Auftraggeberin bedeuten. Vielmehr sehen wir die Gleichstellung beider Geschlechter als derart selbstverständlich an, dass wir uns im Text auf das Wesentliche konzentrieren und auf die umständliche Verwendung einer in sich schon diskriminierend wirkenden feministischen Linguistik ganz bewusst verzichten.


Die allgemeinen Geschäftsbedingungen


1. Webdesign

Die Erstellung von Webseiten für Kunden wird momentan nicht angeboten


2. Werbung auf BuntesWeb.de

Höchstes Motto auf BuntesWeb.de ist nützliche Information und Unterhaltung. Werbung ist eine unserer wichtigsten Einnahmequellen, aber wir lehnen jegliche Werbeformen oder Werbeinhalte ab, die für den Leser nutzlos oder gar lästig sind.

Ein Beispiel:
Wenn jemand sich nach den besten Äpfeln erkundigt, dann will er vielleicht auch wissen, wo er welche kaufen kann. Also ist es Sinnvoll, dass wir in einem Beitrag über gutes Obst auch Werbung für Apfelsorten und Obsthändler machen. Im weitesten Sinne können wir auch Werbung für einen Möbelhändler machen, wenn er z.B. ein Obstregal im Angebot hat. Aber wir machen an dieser Stelle auf gar keinen Fall Werbung für WC-Putzmittel, denn das hat mit Äpfeln einfach nichts zu tun! Als Fachmann für Putzmittel können sich aber bei uns einbringen, indem Sie einen nützlichen Artikel zu diesem Thema verfassen. Dieser Artikel kann dann einen Werbelink zu Ihrem Angebot enthalten. Je nach Qualität und Länge des Artikels werden ggf. auch mehrer Verweise auf Ihr Angebot (ohne Zusatzkosten) angenommen.

Format der Werbung:
Werbelinks bestehen aus einer Textzeile (max 80 Zeichen) oder aus einer Grafik (Standardbanner). All zu große, blinkende, übermäßig auffällige oder häufige Werbung widerspricht dem Geist von BuntesWeb.de und wird daher nicht angenommen.

Wenn Sie uns einen nützlichen Artikel zur Verfügung stellen,
um darauf Ihre Werbung zu schalten, dann sind wir zur Überprüfung des Inhaltes und der gelinkten Seiten verpflichtet. Insbesondere muss der Text rechtlich und moralisch einwandfrei sein und Werbelinks müssen unseren Bedingungen entsprechen. Lehnen wir den angebotenen Text ab, dann kommt kein Vertrag zustande und wir erwerben auch keine Rechte daran. Nehmen wir den Text an, dann veröffentlichen wir ihn genau so auf BuntesWeb.de. Bitte beachten: Wir nehmen zwar Hypertext mit Hyperlinks an, aber wir ändern deshalb nicht unser Webseitenlayout. Wenn es nicht ausdrücklich anders vereinbart wird, dann werden die uns überlassenen Texte in das Informationsangebot von BuntesWeb.de integriert und somit voll von uns verantwortet. Damit geht auch das Urheberrecht an uns über. Wenn wir es für sinnvoll halten, dann können wir jederzeit Änderungen am Text vornehmen. Spätere Änderungen an dem Text durch den ursprünglichen Autor sind zwar jederzeit verhandelbar, aber für uns nicht verpflichtend. Der Werbelink wird behandelt und abgerechnet wie jeder andere Werbelink. Nach Kündigung der Werbepartnerschaft verbleibt der überlassene Text bei uns.
Ein Verfasser (und nur dieser) kann seinen Text exklusiv nur für sich buchen. Er zahlt dann den Gegenwert von 3 Bannerwerbungen und kann dafür bis zu 3 beliebige Werbelinks (egal, ob Standardbanner oder Text) in seinem Text schalten. Nach Ablauf des gebuchten Exklusiv-Zeitraums kann der Verfasser sein Link-Abo verlängern. Tut er das nicht, dann endet die Exklusivität. Sobald wir dann Links von anderen Werbekunden für diese Seite angenommen haben, verfällt das Recht auf die Exklusivbuchung durch den Verfasser.
Ob der Verfasser oder andere Werbekunden später einen Artikel exklusiv buchen können, kann im Einzelfalle verhandelt werden. Sobald sich mehrere Anbieter für die Linkschaltung in einem Artikel bewerben, lehnen wir Exklusivrechte üblicherweise ab, da für den Leser eine Auswahl zwischen mehreren Werbepartnern viel interessanter ist. Bevor aber ein Artikel für längere Zeit 'brach' liegt, lassen wir uns gern auf einen Handel ein.
Der Verfasser bekommt für seine Bemühungen und die Abtretung der Rechte eine Gutschrift im Gegenwert von 3 Monaten für ein Standardbanner. In welcher Form er letztlich sein Guthaben bei uns einsetzt, das bleibt ihm überlassen. Restbeträge werden nicht in Geld ausgezahlt.

Klare Vorgaben bezüglich Anstand und Jugendverträglichkeit
BuntesWeb.de ist darauf bedacht, dass seine Leserschaft und insbesondere Kinder vor Inhalten geschützt werden, die ein schlechtes Beispiel setzen oder jemanden beeinträchtigen könnten. Wir bewerben und verlinken daher keine Webseiten, die man nicht bedenkenlos auch einem Kind zeigen könnte. Folgende Inhalte in Wort oder Bild oder in einem Spiel lehnen wir strikt ab:

  • Darstellung jeglicher anstößiger Nacktheit oder des sexuellen Aktes.
  • Darstellung, Verherrlichung oder Aufruf zu jeglicher Art von Gewalt.
  • Verharmlosung und ausschließlich positive Darstellung von Waffen und Drogen.
  • Diskriminierung, Beleidigung, sowie jegliche Menschen- oder Völkerverachtung.
  • Gotteslästerung jeglicher Art oder der Aufruf dazu.
  • Derber oder sexualisierter Sprachgebrauch.
  • Wetten, Glücksspiele sonstige Spiele um echtes Geld

Im Einzelfall werden wir auch Online-Spiele ausschließen, die einen gar zu hohen "Suchtfaktor" haben. Wir bewerben außerdem prinzipiell keine politischen und religiösen Ansichten oder Gruppen, ganz egal ob sie hochanständig und allgemein anerkannt sind.

Sonstige Rechte und Pflichten
Die Buchung der Werbelinks geschieht im Gegenseitigen Einvernehmen. Haben Sie für ein Jahr gezahlt, dann werden wir den Link mindestens für diesen Zeitraum schalten. Folgezeiträume werden neu verhandelt. Es ist möglich, aber nicht verpflichtend, dass Sie durch die Fortsetzung der Zahlung das Link-Abo stillschweigend verlängern. Wenn wir aus irgend einem Grunde die weitere Zusammenarbeit ablehnen müssen, erstatten wir selbstverständlich bereits gezahlte Monats- bzw. Jahresbeiträge zurück.

Abrechnung der Werbelinks
Da wir derzeit noch nicht den Aufwand betreiben, die Klicks und Views für diese Werbeform zu zählen, buchen Sie den Link in Form eines Abonnements auf Zeit. Der Zeitraum und die Zahlungsweise sind frei mit uns zu vereinbaren. Unsere Preisliste sieht entweder monatliche oder jährliche Buchung vor. Bezahlt wird stets per Überweisung (Dauerauftrag) im Voraus pro Monat oder pro Jahr.

Kündigung des Link-Abos:
Wenn Sie den Link nicht mehr benötigen, dann stellen Sie einfach die Zahlung ein und sagen uns per Email bescheid. Um zu vermeiden, dass wir versehentliche Zahlungsausfälle als Kündigung interpretieren, empfehlen wir einen Dauerauftrag. Unsere Werbelink-Partner haben ein jederzeitiges Kündigungsrecht. D.h. wenn Sie nach 6 Monaten Ihr Jahresabo nicht mehr haben wollen, dann rechnen wir es um in ein Monatsabo und erstatten Ihnen den zu viel gezahlten Betrag.

Kündigung des Link-Abos durch uns:
Unser Angebot bleibt jederzeit freibleibend. Wir können den Dienst jederzeit einstellen. Daher haben auch wir ein jederzeitiges Kündigungsrecht. Dabei haften wir nicht für etwaige Schäden, die dem Kunden durch den Wegfall des Werbelinks entstehen könnten. Monatsabos laufen in der Regel ganz normal aus und werden danach nicht verlängert. Jahresabos enden sofort und der Preis wird komplett rückvergütet (Auftrag nicht erfüllt - also Geld zurück).


3. Verbindlichkeit von Aufträgen

Angebote sind stets freibleibend. Wir sind nicht verpflichtet, jeden Auftrag anzunehmen.
Wir erstellen weder Weblinks noch Webseiten, die gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstoßen. Wir befassen uns nicht mit Themen "nur für Erwachsene". Ob Sie, der geschätzte Kunde und wir, der Internetdienstleister zusammenarbeiten können, das entscheiden wir in jedem Einzelfall.

Verbindlichkeit beginnt mit der Zahlung und durch unsere Bestätigungsmail.
Dienstleistungsaufträge an Jörg Wischnewski Internetservices werden üblicherweise per Email oder ggf. auch über ein Webformular oder fernmündlich erteilt. Ebenfalls per Email oder fernmündlich werden ggf. die Rahmenbedingungen für den Auftrag besprochen. Abschließend bekommt der Auftraggeber per Email oder auf Wunsch per Fax oder Brief eine Bestätigung zugesandt. Ist er mit den in der Bestätigung und in dieser AGB genannten Bedingungen einverstanden, dann nimmt er die vereinbarte Zahlung oder Vorschusszahlung per Banküberweisung vor. Mit dem Zahlungseingang bei uns wird der Auftrag für uns und für den Auftraggeber verbindlich, d.h. wir sind verpflichtet, die vereinbarte Dienstleistung zu erbringen und soweit mit der ersten Zahlung noch nicht der Komplettpreis entrichtet wurde, verpflichtet sich der Auftraggeber zur Zahlung des Restpreises nach Auslieferung bzw. Abnahme. Hierbei unterscheiden wir zwischen Werbelink-Aufträgen und Webdesign-Aufträgen, deren Bedingungen bereits weiter oben im Text genauer erläutert werden. Besonderheit: Von Webdesign-Stammkunden fordern wir keine Vorschusszahlung. Statt dessen wird der Auftrag verbindlich wirksam durch die schriftliche oder mündliche Auftragserteilung und unsere vom Auftraggeber nicht widerrufene Bestätigungsmail.

Außerordentliche Kündigung wegen Verstoß gegen die Vereinbarung
Diese AGB ist die Basisvereinbarung für unsere Zusammenarbeit. Ein Verstoß gegen diese oder jede zusätzliche Vereinbarung ist dem Vertragspartner sofort kenntlich zu machen. Wird der Verstoß nicht unverzüglich behoben, dann führt das zur Kündigung bzw. Beendigung des Vertrages.


4. Vergütung

Die Vergütung für die erbrachten Dienstleistungen sowie Gewährung der Nutzungsrechte erfolgt auf Grundlage der hier veröffentlichten Preisliste. Hiervon ausgenommen sind individuell getroffene Preisvereinbarungen - sogenannte "Pauschalpreise".


5. Haftungsausschluss

Haben wir einen Auftrag angenommen, dann verpflichten wir uns, diesen wie vereinbart und ansonsten im Rahmen dieser AGB auszuführen. Wir haften jedoch nicht für Schäden, die durch korrekte oder ggf. auch fehlerhafte oder verspätete Auftragsabwicklung entstehen könnten. Beispielsweise haften wir nicht für wirtschaftliche Schäden, die durch zeitweilige Ausfälle unseres Webangebotes www.buntesweb.de und der damit verbundenen Nichterreichbarkeit der Werbelinks entstehen. Und wir haften nicht für wirtschaftliche Schäden in Folge eines Fehlers (z.B. Druckfehler oder falsche Verlinkung) bei den Webdesignarbeiten. Der Auftraggeber ist angehalten, die für ihn erstellten Objekte und Webseiten und insbesondere die wirtschaftlich relevanten Gefahrenquellen eingehend zu prüfen, bevor er sie zur Veröffentlichung im Internet freigibt.

Wir haben keinen Einfluss darauf, was der Kunde mit einer von uns erstellten Homepage macht und haften daher grundsätzlich nicht für Schäden, die durch die Verwendung oder Nichtverwendung der ausgelieferten oder zu Demozwecken bei uns veröffentlichten Webseiten entstehen. Hinweis: Soweit auf der Homepage Programme eines Drittanbieters (Counter, Gästebuch, Forum, Fommailer, etc.) eingesetzt werden, können diese ggf. unentdeckte Fehler oder gar Sicherheitsrisiken beinhalten. Wir haften nicht für Schäden, die evtl. durch die Verwendung solcher Drittanbieter-Programme hervorgerufenen werden könnten.

Wir haften nicht für Rechtsverletzungen die entstehen durch Grafiken, Texte und sonstigen Materialien, die vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt wurden. Der Auftraggeber stellt Jörg Wischnewski Internetservices von allen Ansprüchen frei, die Dritte gegen uns stellen wegen irgend eines Verhaltens, für das der Auftraggeber die Verantwortung trägt. Etwaige Ansprüche z.B. wegen Urheberrechtsverletzungen oder Wettbewerbsverstößen gehen voll zu Lasten des Auftraggebers.

Ausgeschlossen sind zudem alle weitergehenden Ansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere auf Ersatz von Schäden, die nicht an der geleisteten Dienstleistung selbst entstanden sind, außer im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Im übrigen haften wir bei Verletzung von Nebenpflichten oder unerlaubter Handlung nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unsererseits.


6. Gültigkeit der Bestimmungen

Jörg Wischnewski Internetservices führt alle Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der hier aufgeführten Geschäftsbedingungen aus. Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB zu verändern. Es gilt immer die hier veröffentlichte Fassung.

Zur Erteilung von Aufträgen, Vereinbarungen, Terminabsprachen und evtl. von der AGB abweichende Bedingungen bedarf es der Schriftform. Diesbezüglich erkennen wir und unsere Auftraggeber die Beweiskraft durchgehender Email-Korrespondenz an. Mündliche bzw telefonische Absprachen dokumentieren wir durch schriftliche Bestätigung - üblicherweise per Email. Wenn der Kunde dem nicht widerspricht, werden die Zusatzvereinbarungen gültig und ergänzen oder variieren die ansonsten stets gültige AGB.

Sollte eine der in dieser AGB aufgeführten Bestimmungen auf Grund von gesetzlichen Bestimmungen unwirksam sein, so wird sie nach Möglichkeit durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem ursprünglich gemeinten Sinne weitestgehend entspricht. Andernfalls gilt die nächstliegende gesetzliche Bestimmung. Die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB wird dadurch nicht berührt. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstandort ist Westerstede.

 

[ zurück zu den Internetservices ]


Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.