www.BuntesWeb.de
www.BuntesWeb.de - Computer & Internet
 
 

Meine Internet-Geschichte - oder: "1&1 und ich"

Ein Erfahrungsbericht über BTX, das Internet und unseren langjährigen Internetzugangs- und Webhostingprovider 1&1

Die Geschichte

Gründerjahre 1988 bis 1989

Meine Erfahrungen mit der Datenfernübertragung und einer ganzen Anzahl kleiner und großer Zugangsprovider reicht zurück bis ins Jahr 1988. Neben dem Amateurfunk und Packet Radio experimentierte ich mit der Einwahl in diverse Mailboxen unter Verwendung eines Akustikkopplers. Während ich im Jahre 1988 meine ersten zarten DFÜ-Kontakte knüpfte, gründete (von mir zu diesem Zeitpunkt natürlich noch vollkommen unbemerkt) ein gewisser Herr Dommermuth eine Firma, der er den merkwürdigen Namen 1&1 gab. Exakt hieß die Firma: "1&1 EDV-Marketing GmbH". Von Technik hatte der Bankkaufmann zwar keine Ahnung, er fühlte sich aber zum Unternehmer berufen, weshalb er die Bank gleich nach der Lehre verließ. Vor allem reizte es ihn, Dinge an den Mann (und die Frau) zu bringen, für die sich eigentlich keiner interessierte. So heißt es z.B., dass er während seiner Banklehre versucht hatte, Streusalz zu verkaufen - und das mitten im Sommer. Also gründete er seine eigene Firma, um - egal was - zu verkaufen. Seine ersten praktischen Erfahrungen sammelte er mit dem Verkauf von IBM-Computern zusammen mit einem Freund. Das war eine echte Herausforderung, denn die waren zu dieser Zeit noch nicht bei der breiten Masse angesagt und viel zu teuer.

1&1 und der wegbereitende Auftrag der Deutschen Telekom

Mehr angespornt als entmutigt durch das eher schlecht gehende PC-Geschäft ersann Ralph Dommermuth für seine Firma ein aggressives Marketingkonzept. Das entsprach seiner persönlichen Erfahrung: "Klappern gehört zum Handwerk".

Einige Jahre später erhielt seine Firma den großen Auftrag zur Vermarktung von BTX-Zugängen der Deutschen Telekom. Die wollte seinerzeit nämlich niemand haben. Das lag an der ursprünglichen Strategie, dass man den BTX-Empfänger in Fernsehgeräte integrierte und diese dadurch für den Durchschnittskunden viel zu teuer wurden. Durch den Gebrauch des BTX-Zugangs mittels Telefonleitung entstanden weitere Kosten, die Otto Normalverbrauchen ebenfalls als zu hoch empfand.
 

BTX - erste Online-Schritte mit dem Modem


Copyright by Jörg Wischnewski - Logos, Warenzeichen, Schutzmarken etc. stehen im jeweiligen Recht und Eigentum der eingetragenen Inhaber, auch wenn dies nicht ausdrücklich einzeln angegeben ist.